Paddeln auf dem Fluss Isar zwischen Sylvensteinspeicher und Lenggries

6.7.2008
Nach unserer Tour auf die Lamsenspitze wollten wir diesen schönen Abschnitt der Isar noch “mitnehmen”. Die übliche Einsatzstelle befindet sich ein paar hundert Meter stromab unterhalb der Staumauer.
Die Isar fließt durch den malerischen Isarwinkel und hat eine muntere Strömung (WW I-II). Der Bayer würde sagen: "‘s laaft" . Wir sind die 13 km lange Strecke mit Rosi und Robert und Helena, unserem Schlauchkanadier von Gumotex, gefahren. Es ist aber ebenso gut möglich, mit einem normalen Kanadier zu paddeln. Ralf war auf dieser Strecke auch schon einmal mit Amelie, unserem Ally-Faltkanadier, unterwegs.
Kurz nach der Einsatzstelle gibt es drei Sohlschwellen, die über Bootsgassen im rechten Abschnitt gut befahrbar sind. Das einzige Hindernis in diesem Abschnitt der Isar ist das Wehr Fleck (ungefähr in der Mitte der Etappe), man kann es links über die Wehrkrone sehr einfach umtragen.
Die Isar wird auch häufig mit "Badebooten" befahren. Wir waren dagegen schon fast überausgerüstet mit Neoprenanzug und Raftingboot. Aber zum Baden ist der Neoprenanzug viel angenehmer als die Badehose - die Isar ist saukalt. Und als es - wie von Kachelmann vorausgesagt - anfing zu regnen, war unsere Bekleidung auch sehr vorteilhaft.
Wir setzten vor der Straßenbrücke in Lenggries am linken Ufer aus. Dort kann man mit dem Auto nah ans Ufer heranfahren und auch in der Nähe parken.
Auch dieser Teil der Isar bekommt von uns glatte

(Wird fortgesetzt.)