Plansee

Mitte August 2013

Das war schon lange unser Plan: ein langes Wochenende am Plansee. Dank bayrischem Fundamentalismus gibt es Mitte August einen zusätzlichen Feiertag und den wollten wir gemeinsam mit Rike&Andy angemessen nutzen. Außer uns waren noch ein paar Andere auf den Campingplatz Sennalpe gekommen - wahrscheinlich fast alle deutsch­sprachigen Süßwassertaucher und ein paar Freizeit-Traktoristen - also wurden alle verfügbaren Grills für die Rauchopfer angezündet.

Wir wollten Maria aber auf dem und nicht unter Wasser ehren, also wurden die neuen Seekajaks von Rike&Andy eingesetzt und wir tuckerten in unserem Ally-Dickschiff hinterher. Der Plansee ist über einen kurzen Kanal mit dem Heiterwanger See verbunden, so dass sie zusammen duchaus eine Tagestour hergeben. Zwischendurch kann man sich im unglaublich klaren Wasser mitten zwischen den Bergen taufen lassen (oder einfach nur rituell baden), schöner kann ein See kaum sein.

Am nächsten Tag umrundeten wir per Fahrrad den Daniel, wie die Tibeter den heiligen Berg Kailash, was auch eine sehr empfehlenswerte Tour ist (siehe Karte). Nur die "Himmelfahrt" auf den Daniel hinauf wurde aus nichtreligiösen Gründen auf halber Strecke abgebrochen. Aber hier sind die Messen noch nicht gesungen, wir werden es dem Daniel irgenwann noch beweisen!

Auch eine weitere Radtour über den Ammersattel, Ettal und Garmisch steht noch aus, also werden wir irgendwann noch einmal zum Plansee kommen müssen, und das mit irdischem Vergnügen.