Paddeltour auf der Saale ab Halle

Juni/Juli 2011
Ab Halle (Trotha) ist die Saale Bundeswasserstraße, allzu viele Schiffe sind aber dort nicht unterwegs.
Die Saale fließt durch eine recht flache Gegend und schon Felspartien wie die Brachwitzer Schweiz bilden einen Höhepunkt. Die Besiedelung der Ufer ist recht dünn, deshalb kann man auch dort einsame Paddeltouren erleben. Sicher wird man nicht versäumen, die sehenswerten Orte wie Schloss Wettin, Bernburg und die Templer-Kirche in Mücheln zu besichtigen. Auf jeden Fall ist aber der Besuch der Stadt Halle lohnend, die früher ziemlich un­an­sehn­liche Industriestadt hat sich wirklich gemausert.
Insbesondere nördlich von Bernburg ist die Gegend recht eintönig, deshalb beendeten wir unsere Saaletour in Alsleben. Mit dem "Sahnestück" zwischen Rudolstadt und Naumburg kann es die Saale ab Halle nicht aufnehmen und deshalb bekommt sie auch nur, wenn auch sehr respektable 4 Paddler